10.05.2005, 10:18 Uhr

Bedarfsgerechte Instandsetzung der Länderbrücke

Sehr geehrter Herr 1. Bürgermeister Herzog!

Wir begrüßen ausdrücklich, dass für die Sanierung unserer Länderbrücke nun auch von bayrischer Seite Mittel bereitgestellt werden und somit die Gefahr einer weiteren Reduzierung der Tonnage zum Schaden von Handel und Wirtschaft wohl vom Tisch ist.

Aber wir wiederholen unsere größten Bedenken über die vorgesehene Traglast von 30 Tonnen. Eine Freigabe für den Schwerlastverkehr bis 30 Tonnen halten wir für nicht zumutbar. Wir bitten Sie im Interesse unserer Bürger bereits im Vorfeld eine Zusage der Ämter für eine weiterhin geplante Beschränkung auf 12 Tonnen einzufordern.


Mit freundlichen Grüßen

 

Franz Eder
für die Fraktio

Kategorie: Laufen
 

Leserkommentare

Keine Einträge

Kommentar verfassen

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA Bild zum Spamschutz